ʹʹaltphilologen beklagen dramatischen schülerschwund: hat latein überhaupt noch eine zukunftʔʹʹ

Beim Surfen etwas entdeckt?

Moderator: oudeis

Benutzeravatar
magister
Site Admin
Beiträge: 1391
Registriert: Mi Jan 28, 2004 11:26 pm
Kontaktdaten:

ʹʹaltphilologen beklagen dramatischen schülerschwund: hat latein überhaupt noch eine zukunftʔʹʹ

Beitrag: #6418 magister
Di Apr 10, 2018 12:32 pm

Artikel aus: News4teachers (9.4.2018); drei aufsehenerregende Fakten, als Ergänzung unserer Meldung vom 6.4. zu NRW: "Noch im Schuljahr 2011/2012 meldete Destatis (das deutsche Bundesamt für Statistik) mehr als 800.000 Lateinschüler in Deutschland, was einem Anteil von neun Prozent aller Schüler entspricht – und mehr als der Hälfte der Gymnasiasten. Doch seitdem geht es bergab: von 770.000 im Jahr 2014 auf 650.000 im Jahr 2016 – auf nunmehr nur noch rund 630.000 Kinder und Jugendliche." ... "Ein alarmierendes Zeichen ist das sukzessive Verschwinden der Alten Sprachen aus dem Oberstufenunterricht infolge der Wahlverhaltens der Schülerinnen und Schüler." ... "Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat beschlossen, die Latinumspflicht für Lehramtsstudenten an Gymnasien und Gesamtschulen in modernen Fremdsprachen zu streichen."

SOURCE https://www.news4teachers.de/2018/04/altphilologen-beklagen-dramatischen-schuelerschwund-hat-latein-ueberhaupt-noch-eine-zukunft/
non omnia possumus omnes